Stromboli bei Nacht

Italien, Sizilien, social

Vulkane sind schon immer ein Faszinosum. Sie flößen Angst und Schrecken ein, verändern aber auch das Klima zum Positiven. In Sizilien sorgt der Ätna für eine fruchtbare und regenreiche Gegend, in der die Wirtschaft von der Landwirtschaft angetrieben gedeiht. Da der Ätna wieder ausbricht, sprechen wir im Moment alle über ihn.

Der Stromboli bietet den Vulkanbegeisterten das Schauspiel alle zwanzig Minuten, somit eignet er sich bestens für einen geplanten Vulkanausbruch- Besuch. Deswegen tummeln sich auch jeden Abend nach Sonnenuntergang etliche Schaulustige auf großen und kleinen Booten in der Nähe der Sciara del Fuoco und hoffen auf einen besonders fotogenen Ausbruch. Leider wurde ich fast jedes zweite Mal enttäuscht. Nicht immer sieht man glühende Lava spritzen.

Alleine das Schauspiel der untergehenden Sonne und die Inseln im Blickfeld entlohnen für den verpassten Anblick. Der Strombolicchio ruft verführerisch wie eine Toteninsel. Böcklin könnte diese Stimmung auf der Leinwand nicht besser eingefangen haben. Die einsame, unendliche Treppe zum kleinen Leuchtfeuer hinauf, lässt romantische Gedanken schweifen. Und schwups saust das Boot weiter! Auf zurück nach Lipari ins Hotel!

Strombolicchio im Abendrot
Aus der Collage wurde diese Weihnachtsimpression, die als Einladung diente.

Schreibe einen Kommentar